Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

19. Spieltag KK: FC Vorwärts II - SG Tröstau/Nagel 0:5

21.04.2022

SPIELGEMEINSCHAFT NUTZT FEHLER GNADENLOS AUS

 

Röslau II: Y. Deniz - Tröger, Galimbis, A. Budan, Lima (25. Igbinomwanhia), Himsel, Habash (51. Bauriedel), C. Grimm, M. Deniz, B. Grimm (51. Schmeisl), Bötzl

Tore: 0:1 C. Ponader (5. Min.), 0:2/0:3/0:5 Scharf (19./32./50.), 0:4 Malzer (37.)

Zuschauer: 35 | Schiedsrichter: Udo Fritzsch (FC Trogen)

 

Das Nachholspiel vom Nachholspiel endete für die zweite Mannschaft des FC Vorwärts nicht gut. Die Gäste aus Tröstau und Nagel bestrafen die Röslauer Fehler gnadenlos und dürfen sich über einen 5:0 (4:0)-Sieg freuen. Der erste Treffer bereits nach fünf Minuten: A. Budan mit einem Fehlpass, C. Ponader kann ungestört durch drei Röslauer durchlaufen und verwandelt zum 1:0 für seine Farben. Auch das 0:2 legte sich die Heimelf quasi selbst ins Nest. B. Grimm mit einem unnötig gefährlichen Ball ins Defensivzentrum, der von den Gästen abgefangen wurde und letztlich erneut mit wenig Gegenwehr bei Torschütze Scharf landete (19.). In der 32. Minute sorgte ein Ballverlust für das 0:3. Ein langer Ball zu Scharf und die Röslauer waren wieder geschlagen. Torhüter Y. Deniz war alleingelassen chancenlos und konnte einem zu diesem Zeitpunkt nur leidtun. Was machte eigentlich die Offensive der Hausherren? Aufgrund der vielen Fehler im Spielaufbau nicht viel – wenn dann mal ein Ball nach vorne kam, sprang jedoch nichts Zählbares dabei heraus. Nach einer Ecke hatte C. Grimm aus dem Gewusel die Chance auf den Anschluss, traf den Ball jedoch nicht richtig. Stattdessen das 4:0 für die Spielgemeinschaft rund um die Kösseine. Diesmal versuchte Himsel zu klären, entschied sich aber für den falschen Fuß und Malzer nutzte den Fauxpas eiskalt (37.). Zu allem Überfluss hatte sich auch noch Patrick Lima verletzt, eine genaue Diagnose steht noch aus - eine Halbzeit zum Vergessen für die Vorwärts-Reserve. Das 5:0 folgte prompt nach dem Seitenwechsel. Erneut hieß der Unglücksrabe B. Grimm, als er den Ball Scharf, der ansehnlich ins Eck abschloss, direkt vor die Füße legte (50.). Immerhin zeigte die Zweite im restlichen Spielverlauf Moral und gab sich nicht auf. Die Gäste schalteten ein, zwei Gänge zurück und wurden gegen teilweise früh anlaufende Röslauer fehleranfällig. Die Hausherren arbeiteten am Ehrentreffer – vergeblich. Gegen M. Deniz und Bauriedel rettete Torhüter Baumann in großer Not, ein Versuch von Bötzl wurde vor der Linie geklärt. Es blieb schließlich beim 0:5, auch weil der neue Tabellendritte am Ende recht fahrlässig mit den weiter sich ergebenden Torgelegenheiten umging.

 

Bild zur Meldung: 19. Spieltag KK: FC Vorwärts II - SG Tröstau/Nagel 0:5