RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

3. Spieltag KK: FC Vorwärts II - SG Marktredwitz 1:2

06.08.2022

LAST-MINUTE-NIEDERLAGE

 

Röslau II: Kießling – Winschel, A. Sözen, Braun, Lima (58. A. Budan), N. Knoblauch, Bötzl, Kurdoglu, Beck (65. Schmeisl), B. Grimm, Tüter

Tore: 1:0 A. Sözen (30.), 1:1 Ayoubi (48.), 1:2 Fischer-Mai (90.+1)

Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Hüseyin Eren (SpVgg Bayern Hof)

 

Nach der bitteren Niederlage beim SV Leutendorf gegen die SG Marktredwitz wieder drei Punkte eingeplant. Die urlaubs- und verletzungsbedingt personell geschwächte Zweite trat an mit einer bunt gemischten Mannschaft aus dem Stammkader der Zweiten, Spielern von der Bank der Ersten, dem A-Jugendlichen Winschel und nach über zwei Jahren Pause Nico Knoblauch, der einer der Besten auf dem Platz war.

Sonderlich viel Sehenswertes bekamen die 100 Zuschauer auf der Hut nicht geboten in einer Partie, die sich größtenteils zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Auf Seiten der Röslauer mangelte es oft am letzten Pass bzw. den nicht konsequent genug ausgespielten Angriffen, die Marktredwitzer, die durchaus körperlich zur Sache gingen – was sich in sechs gelben Karten widerspiegelte – standen bei ihren Offensivaktionen zu häufig im Abseits. So war es beispielhaft für den Spielverlauf, dass die Führung für den Vorwärts per Freistoß erzielt wurde (30. Min.). A. Sözen brachte den Ball im hohen Bogen Richtung Tor. Die Kugel senkte sich genau rechtzeitig in den Torwinkel zum 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen. Den besseren Start erwischten die Gäste, die in der 48. Minute den 1:1-Ausgleich erzielten. Ayoubi vollendete einen Solo-Lauf durch die gesamte Vorwärts-Defensive, die gedanklich noch nicht wieder auf dem Platz war und den Marktredwitzer nahezu ohne Gegenwehr durch den 16er laufen ließ. Die Zweite war nach dem Ausgleichstreffer um die erneute Führung bemüht, versuchte es sowohl spielerisch als auch mit Distanzschüssen. Gefährlich wurde es für Abduljawad im SG-Tor aber nicht. Einmal klappte es dann aber doch. Einen schönen, schnellen Spielzug verwandelte Kurdoglu zum vermeintlichen 2:1, wäre da nicht der Abseitspfiff von Hüseyin Eren gewesen. Eine Fehlentscheidung, des sonst gut und souverän leitenden Schiedsrichters. Als es dann schon nach einem, über 90 Minuten gesehen durchaus gerechten Unentschieden roch, wurde es wieder bitter für die Zweite. In der Nachspielzeit bekam die Vorwärts-Reserve den Ball nicht vor dem Tor geklärt und Fischer-Mai netzte aus dem Gewühl heraus zum vielumjubelten 2:1 für die SG Marktredwitz ein.

 

Bild zur Meldung: 3. Spieltag KK: FC Vorwärts II - SG Marktredwitz 1:2