RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

8.Spieltag KK: TSV Thiersheim II - FC Vorwärts II

10.09.2022

DEUTLICHER AUSWÄRTSSIEG DER ZWEITEN

 

Die 2. Mannschaft des FC Vorwärts hat das Last-Minute-Unentschieden gegen den VfB Arzberg II offenbar gut weggesteckt und gewinnt hochverdient mit 5:1 bei der Kreisliga-Reserve des TSV Thiersheim.

 

Röslau II: Beck – Schmeisl, A. Sözen, Himsel, A. Bafra, Braun, B. Balakci (59. Harles), N. Knoblauch, K. Bafra (72. B. Grimm), Tüter, F. Bafra

Tore: 0:1 Cernousek (29./ET), 0:2 N. Knoblauch (39.), 0:3 A. Sözen (51.), 1:3 Kuvulmaz (62.), 1:4 F. Bafra (65.), 1:5 B. Grimm (84.)

Zuschauer: 20 | Schiedsrichter: Marko Schaller, leitete einwandfrei

 

Die erste Gelegenheit im kleinen Derby gehörte den Hausherren. Ein kurzer Weckruf, den die Vorwärts-Elf offenbar benötigte, denn für den Rest des Spiels hatte sie die komplette Spielkontrolle. Die Röslauer legte fortan eine gehörige Portion Spielfreude an den Tag und erspielte sich zahlreiche Chancen verpasste es aber zunächst, sich dafür entsprechend zu belohnen. Nach einer guten halben Stunde hatte das Warten auf das erste Tor ein Ende. Einen Freistoß von Sözen lenkte Cernousek ins eigene Tor zum 1:0 für die Gäste. Zehn Minuten später setzte Knoblauch einen satten Schuss aus 20 Metern ins rechte obere Eck – unhaltbar. Mit einer völlig verdienten 2:0-Führung für die Vorwärts’ler ging es in die Pause.

Sechs Minuten nach Wiederbeginn entschied Sözen mit dem 3:0 die Partie vorzeitig und erstickte jegliche Hoffnungen der Heimelf auf etwas zählbares im Keim. Erneut fand ein Schuss aus der Ferne zielgenau ins Tor. Zum Ehrentreffen kamen die Thiersheimer in der 62. Minute. Kuvulmaz vollendete einen schön gespielten Konter. Sollte der Vorwärts hier doch noch ins Wackeln geraten? Nein! Nur 180 Sekunden später stellte Fatih Bafra nach einem weiteren Röslauer Angriff den 3-Tore-Vorsprung wieder her. Den Schlusspunkt setzte in der 84. Minute der eingewechselte Beni Grimm. War er in der Vorwoche noch der Unglücksrabe, durfte der 28-jährige heute sein 1. Tor im Herrenbereich bejubeln – ein schönes noch dazu. Aus 26 Metern in halbrechter Position segelte sein Schuss über Thiersheims Nummer eins ins lange Eck. Mit 5:1 waren die Gastgeber noch gut bedient und können sich bei Torhüter Riedelbauch bedanken, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel.

Mit dem Sieg rückt die Röslauer Reserve auf den 5. Platz vor. Auch Trainer Bugra Balakci zeigte sich zufrieden: „Wir haben heute unser bislang bestes Spiel gemacht. Die Jungs haben eine super Leistung auf den Platz gebracht und sich die drei Punkte redlich verdient. Wir dürfen uns auf dem Spiel aber nicht ausruhen. Wir müssen ordentlich weiterarbeiten, dass wir am kommenden Wochenende an der heutigen Leistung anknüpfen zu können.“

 

Bild zur Meldung: 8.Spieltag KK: TSV Thiersheim II - FC Vorwärts II