RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf X   Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kreispokal Vorrunde: VfB Arzberg - FC Vorwärts 0:4

4:0-SIEG IM ARZBERGER DAUERREGEN


Mit einem ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten 4:0 (2:0)-Erfolg beim VfB Arzberg steht der FC Vorwärts schon vor dem letzten Gruppenspiel (9. Juli beim TSV Konnersreuth) so gut wie sicher im Achtelfinale des Kreispokals.
Im Vergleich zum 3:1-Hemsieg gegen den FC Tirschenreuth zeigte das Team von Trainer Rüdiger Fuhrmann im Dauerregen eine deutliche Leistungssteigerung. War es in der ersten Halbzeit noch eine einigermaßen ausgeglichene Partie mit Chancen hüben wie drüben, spielte in der zweiten Halbzeit nur noch der FC Vorwärts.
Den Bann brach Florian Rupprecht nach gut einer halben Stunde, als er die Kugel aus etwa 50 Metern hinter dem zu weit vor dem Tor stehenden Keeper Christian Mötsch im Arzberger Kasten versenkte. Nico Knoblauch verwertete kurz vor dem Halbzeitpfiff ein passgenaues Zuspiel von Korbinian Lang zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel erhöhte Lukas Lichtblau auf 3:0, Tobias Benker war es vorbehalten, mit einem satten Schuss aus 16 Metern etwa zehn Minuten vor dem Abpfiff den 4:0-Endstand herzustellen.


FC Vorwärts: Gezer – S. Knoblauch, Tröger, Rupprecht, Ruckdäschel, Schmidt, Benker, N. Knoblauch, Dadder, Lichtblau, Lang

eingewechselt: M. Purucker, L. Purucker

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 27. Juni 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen