Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen auf der Internetseite des1. FC Vorwärts Röslau

gegründet 1922

 

Topaktuell *** Topaktuell *** Topaktuell

 

FRÜHSCHOPPENSPIEL AM SONNTAG, 25. SEPTEMBER

 

Am Sonntag, 25. Sepember, um 11 Uhr, empfängt der FC Vorwärts den Tabellenführer  SG Quelle Fürth zum Frühschoppenspiel  in der Landesliga Nordost. Bereits ab 9.30 Uhr gibt es im Sportheim Weißwürste, zur Mittagszeit natürlich auch Steaks und Bratwürste. Trainer Rüdiger Fuhrmann kann wieder auf Robin Hostalek zurückgreifen, dafür fällt Fabian Sturm (Urlaub) aus. Fraglich ist der Einsatz von Patrick Lima.

 

 


 

ZWEITE IN FRIEDENFELS

 

Am Sonntag um 13 Uhr ist unsere zweite Mannschaft zu Gast beim TSV Friedenfels II. Für das Team von Alexander Seidel ist nach dem schwachen Heimauftritt gegen Erkersreuth/Selb-Pößberg II Wiedergutmachung angesagt.

 

 

 


 

SCHWARZER SAMSTAG FÜR VORWÄRTS-TEAMS

 

Trotz einer couragierten Leistung hat unsere erste Mannschaft in der Landesliga gegen den Tabellenzweiten Baiersdorfer SV mit 1:3 (0:0) verloren. Aber wie: Die Führung der Gäste in der 75. Minute glich Sebastian Hermann in der 85. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus. Vom Anstoß weg – mit zwei Spielzügen – gelang Baiersdorf die erneute Führung. Hier befand sich die  gesamte Röslauer Mannschaft im Tiefschlaf oder noch im Feiermodus. So ein Tor darf nie und nimmer fallen!  Das 1:3 resultierte aus einem Konter kurz vor dem Abpfiff. Eine völlig unnötige Niederlage, zumal die Vorwärtself in der zweiten Halbzeit mehrere gute Chancen hatte und ein ebenbürdiger Gegner war.

Ein 2:3-Desaster erlebte die zweite Mannschaft gegen die Spielgemeinschaft TuS Erkersreuth II / TV Selb-Plößberg II. Trotz eines Traumstarts mit dem 1:0 durch Holger Sieg bereits in der ersten Minute fand das mit Robin Hostalek und Adam Heller vestärkte Team zu keiner Zeit zu seinem Spiel. Es war über weite Strecken ein plan- und ideenlose Gekicke. Nach dem Ausgleich der Gäste durch einen berechtigten Foulelfmeter (33.) gelang Adam Heller noch vor dem Halbzeitpfiff das 2:1 (37.). Ein Frustfoul von Coach Alexander Seidel an der Strafraumgrenze führte  zum Ausgleich (51.): Den stark getretenen Freistoß konnte Torhüter Adrian Kießling noch abwehren, gegen den Nachschuss war er machtlos, ebenso beim 2:3 der Gäste (56.). Selbst in den letzten acht Minuten mit zwei Mann Überzahl – zwei Gästespieler flogen mit der Ampelkarte vom Platz – gelang den Röslauern trotz Powerplays der Ausgleich nicht mehr.

 


 

 

 

 

 

 


 

 

Das Landesliga-Team des  FC Vorwärts Röslau

Hintere Reihe, von links: Rene Schink,  Mahsun Deniz, Florian Spörl, Fabian Sturm, Dominik Kastner, Sebastian Hermann, Christian Neumann, Markus Walther.  

Mittlere Reihe, von links: Torwarttrainer Huberth Rosner, Spielleiter Markus Sieg, Jaroslav Smrha, Marco Siniawa, Sebastian Knoblauch, Metin Yilmaz, Jakob Schmidt, Ismail Alfalah, hysiotherapeut Lutz Hoffmann, Trainer Rüdiger Fuhrmann.

Vordere Reihe, von links: Adam Heller, Patrick Lima, Mohammad Tamo, Adrian Kießling, Sebastian Blechschmidt, Stefan Hanner, Sahin Yilmaz, Carsten Söllner  und Norbert Ferstl. Es fehlen Lukas Jankovsky und Robin Hostalek.  Foto: Christina Tamo

 

 

 

BD|Sensors-Sportpark "Auf der Hut"

Dürnberger Straße, 95195 Röslau

Telefon 09238 1600

E-Mail: