RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf X   Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kreispokal Vorrunde: TSV Konnersreuth - FC Vorwärts 4:5

DIE NEUEN STÜRMER ZÜNDEN
 

Was für ein wildes Spiel! Im letzten Vorrundenspiel des Kreispokals trennen sich der TSV Konnersreuth und der FC Vorwärts - unterstützt von vier Akteuren der 2. Mannschaft - nach einer ereignisreichen zweiten Halbzeit mit 4:5 (1:2). Die Röslauer Tore erzielen die beiden Neuzugänge auf der Stürmerposition, Kobinian Lang (2) und Marek Klepacek (3).


Den Torreigen eröffnete der Kreisligist, der nach seiner ersten Offensivaktion einen Strafstoß zugesprochen bekam. Reiter verwandelte sicher (22.). Bis dato war Röslau spielbestimmend. Nach ein paar unruhigen Minuten glich Lang nach Flanke von Tobias Benker aus, kurz vor der Pause drehte Klepacek die Partie nach einem Ballverlust der Gastgeber. Die restlichen sechs Treffer fielen in der letzten halben Stunde: Reiter glich aus (62.), Lang antwortete nach einem weiten Abschlag von Can Gezer prompt mit der erneuten Führung. Mit Beginn der Schlussviertelstunde kam Konnersreuth erneut zum Ausgleich, Plaß nutze einen Abwehrfehler. Mit einem in der Entstehung nahezu identischen Doppelschlag (83./84.) - Röslau überspielte die Abwehr des TSV und Klepacek umkurvte Torwart Andritzky - gelang die Vorentscheidung zum 3:5. Die Heimelf kam durch ein Kopfballtor von Neumann nach einem Freistoß noch zum Anschluss, wenig später war aber Schluss und der FC Vorwärts zieht mit voller Punkteausbeute ins Achtelfinale ein, das bereits am Sonntag stattfinden soll.


FC Vorwärts: Gezer - L. Purucker (79. Winschel), Pollak (46. Lukic), S. Knoblauch, Benker, Thoma, M. Purucker (25. Klepacek), Ponader (72. Schmeisl), Schmidt, Lang, Rupprecht

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 09. Juli 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen