Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gästebuch

10: Kassier
21.04.2014, 21:11 Uhr
 
Ostermontag: Fazit beim Doppel-spieltag. 3 Punkte eingefahren, ob-wohl wir locker 6 Punkte auf unserem Konto verbuchen hätten könne. Damit wären wir dem Klassenerhalt ein groooooßes Stück näher gekommen.Aber wie kann so etwas passieren? Man hat gegen Pettstadt frühzeitig, mit einem tollen ANGRIFF das 1 : 0 erzielt, hat noch 2-3 Superchancen, das Ergebnis auszubauen, bzw, den Gegner zu demoralisieren, aber nein, durch Oberflächlichkeit, unkonzen-triertheit oder wie man das aus-drücken will, den Gegner wieder ins Spiel gebracht. Die schlagen mit Ihren einzigen 2 Chancen eiskalt zurück und es steht 1 : 2. Punkte weg, großes Staunen und hinterher hätte der Schiri mit seinem Gespann Schuld an der Niederlage. So einfach, Freunde sollte man es sich doch nicht machen. An der Niederlage hatten die Akteure schon selbst ge-hörig Eigenanteil. Ich sollte doch zumindest versuchen, die Großchancen nicht so leichtfertig zu vergeben, nach dem Motto, die nächste Chance bringen wir schon unter. Es klappt nicht und wenn das eben so ist, dann denke ich, ist das gesamte Team gefordert, durch Kampf, Einsatz und Engagement, versuchen, das Ruder rumzureißen. Jungs, bedenkt: die Landesliga ist keine Wunschkonzert. Habt immer im Hinterkopf: wir sind gut, können jeder Mannschaft Paroli bieten, aber seit immer auf der Hut, dass der Gegner auch clevere Burschen in seinen Reihen hat, wie heute z.B. die Nr. 7 von Pettstadt, der hat in der 1. Halbzeit 2 Ver-teidiger beschäftigt, hat das 1:0 vorbereitet und in der 2. Halbzeit hat er 2 Stürmer eigentlich fast aus-geschaltet. Böses Faul.
Nix für unguat. Servus bis nächsten Samstag auf ein Neues
 
9: Kassier
02.03.2014, 14:52 Uhr
 
Ja Sportfreunde, das war gestern wirklich eine gute Vorstellung unserer Jungs beim 5 : 1 gegen den SV Plößberg.Jetzt heißt`s Vorbereitung abhaken, das war eine gute Vorbereitung, daraus das positive mitnehmen und Köpfe frei machen für das 1. Punktspiel. Ab Samstag zählt nur, was sich auf dem Platz abspielt. Aber denkt dran, die kochen auch nur mit Wasser und Ihr braucht Euch vor Kirchenlaibach nicht zu verstecken. Ich wünsche der ganzen Truppe einen Start nach Maß, etwas Glück, das man braucht, dann kann nichts schief gehen in den restlichen Spielen. Alles alles Gute, viel Glück und auf geht`s. Servus
 
8: Kassier
14.10.2013, 11:02 Uhr
 
Was ist denn beim FC "VORWÄRTS" los?? Am Wochenende 3 mal gelb/rot und 1 mal Rot. So etwas gab es noch nie!! Ich war ja mit in Oberkotzau, da hat es 2 x gelb/rot gegeben. Zu recht muss man sagen, denn es sind ganz einfach Disziplinlosigkeiten gegenüber dem Schiedsrichtergespann, die man aber schnellstens wieder lassen sollte. Es hat sich schon seit längerem angedeutet, dass viele, viele Entscheidungen des 12. Mannes mit Unwillen und kräftigen Disputen kommentiert wurden. Leute das geht doch nicht. Wenn der Schiri pfeift, dann, muss er ein Entscheidung treffen, egal ob sie richtig oder falsch ist. Da muss ich mich im Griff haben, auch wenn die Entscheidung falsch ist. Da kann ich nicht à la "KLOPP" auf den Schiri losgehen. Ihr erwartet doch auch, dass der Schiri Euch respektiert, das gleiche kann aber auch der Schiri von Euch erwarten. Sicher ist es oft so, dass die Entscheidung "zweideutig" ist und man mit dem Pfiff nicht einverstanden ist, da kann ich auch mal reklamieren, aber dann bitte anständig und fair. Ihr schadet ja nur der Mannschaft und vor allem eurer Konzentration, wenn man sich permanent mit dem Gespann anlegt. "DER SCHIRI SITZT IMMER AM LÄNGEREN HEBEL. Denkt mal ans Spiel gegen Strullendorf zurück. Die haben fast bei jedem Zweikampf geschrien, aber den Schiri haben sie bei seinen Entscheidungen fast nie angegangen und was war das Ende vom Lied: Für die hat der Schiri die gleichen Fouls durchgehen lassen, die er gegen uns gepfiffen hat. Also Freunde auf ein "Neues", Ein Mitspieler von Euch hat nach dem Schlusspfiff in Oberkotzau gesagt: Ich sage es immer wieder, wenn ich in der Landesliga die "Schnauze" halte, dann habe ich schon zu 40 Prozent das Spiel gewonnen. Nix für unguat
 
7: E-Mail
07.07.2013, 19:33 Uhr
 
Hallo, Fans und Anhänger des FC "Vorwärts". Ich muss mich heute mal an Euch wenden, wegen der Geschichte "Rasenpaten". Die Aktion ist bisher toll gelaufen, wie Ihr sehen könnt, haben sich viele Leute eingekauft, da Sie wissen, dass die Unterhaltung unserer Sportanlage viel viel Geld verschlingt, soll sie in dem guten Zustand bleiben, wie sie jetzt ist. Momentan stagniert die Sache aber etwas. Viele schwärmen von der "tollen" Anlage, aber leider bleibt es dabei. Erst gestern beim BD|Sensors-Cup, hat sich das Schiri-Gespann sehr lobend über den Hauptplatz geäußert und uns bestätigt, dass der BD|Sensors-Sportpark eine der schönsten und best gepflegtesten Sportanlagen in Oberfranken ist !!!. Klicken Sie mal den Button "Rasenpaten" an und sie sehen, dass noch einige Felder auf der grossen Tafel frei sind, die gekauft werden können, bestimmt auch ein passendes für Sie. Ihr Name auf der grossen Tafel im Sportpark würde sich bestimmt gut machen. Es können gerne auch Damen oder auch ehemalige Spieler an der Aktion mitmachen. Die günstigen Preise von € 15,-- bis € 40,-- einmal im Jahr sollten doch kein Hindernis sein. Also liebe Röslauer, Fans und Anhänger, gebt Euch einen Ruck, damit wir vielleicht bis zum Saisonbeginn die Tafel voll bringen. Danke
 
6: E-Mail
28.05.2013, 17:54 Uhr
 
Ein herzliches Hallo liebe Vorwärtsgemeinde,
zu allererst möchte ich mich auf diesem Wege an meine Mannschaft wenden: Jungs, was ihr alle im Jahr 2013 geleistet habt, war aller Ehren wert. Ich hab euch ja schon gesagt, dass ich stolz bin, so eine Truppe trainieren zu dürfen. Ich hoffe natürlich, dass wir alle uns zum Trainingsauftakt am 25.06. wieder sehen und das nächste und nicht weniger leichte Landesligajahr angehen und für den Ligaerhalt sehr schwer, konzentriert aber mit ebenso viel Freude und Engagement gemeinsam arbeiten.

An alle Vorwärtsarbeiter im Vorder- und Hintergrund vielen Dank für eure tolle Arbeit im abgelaufenen Spieljahr (Bewirtung, Rasenpflege, Vorwärtsleben allgemein).

Für unsere Fans und Zuschauer wünsche ich mir für die neue Saison gute und positive Spiele und Spielausgänge. Ich wünsche mir aber auch für die Mannschaft zahlreiche und lautstarke Unterstützung vorallem in den Heimspielen. Denn durch Motivation könnt ihr dazu beitragen, noch einige Prozent aus den Jungs herauszuholen.

Also denn, lasst uns alle gemeinsam die nächsten Aufgaben bewältigen und denkt an mein Motto:
"Gemeinsam schaffen wir Unmögliches, alleine schaffen wir es unmöglich!!!"

Grüße, Rainer
P.S. an die Redaktion: !!! Top Webseite !!!
 
5: Kassier
15.04.2013, 10:48 Uhr
 
Ich muss schon sagen, allen Respekt und Hochachtung vor der Mannschaft und dem Trainer. Was da in den letzten Wochen geleistet wurde, Chapo. Jetzt heisst es weiter fokussiert von Spiel zu Spiel denken und konzentriert weiter-arbeiten, dann wird das Ziel (Landesligaerhalt) mit Sicherheit erreicht. Es macht schon Spaß, wenn man Euch zuschaut, mit welchem Engagement von jedem einzelnen an die Sache herangegangen wird. Ich wünsche Euch auf jeden Fall für die nächsten Wochen, dass die Konzentration nicht verloren geht und viel Kraft, denn die braucht ihr. Außerdem bitte jedes Spiel mit Respekt und Motivation angehen. Viel Glück und nix für unguat
 
4: E-Mail
24.12.2012, 13:11 Uhr
 
Hallo,
die Weihnachtsfeier war eine eins mit *, was die beiden Jungs, der Atze und der Ralf fabriziert haben, allererste Klasse. Die Pointen bei den jeweiligen Sprüchen auf Trainer (ausgeschiedene und neue) einzigartig. Ich glaube auch die Spieler konnten sich über Lob und Kritik nicht beschweren, Sehr amüsand. Der ganze Abend, toll, alle waren gut in Form, nicht zuletzt durch den DJ Rainer, unserem Hauptsponsor persönlich. Danke. Nachdem der Abend so gelungen war, hoffe ich, dass auch die Rückrunde so locker und amüsant und mit einem guten Ende läuft. Allen forhe Weihnachten, einen Guten Rutsch und Gesundheit. Nix für unguat.
 
3: E-Mail
16.10.2012, 20:34 Uhr
 
Bester Verein! (:
 
2: E-Mail
12.10.2012, 16:52 Uhr
 
Viel Freude und Erfolg mit der neuen Webseite.
 

Bearbeitet am 12.10.2012

1: kopr
09.10.2012, 15:01 Uhr
 
Schone web...Gute arbeit.
 

Neuer Beitrag


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*:
 __   __     ___               _    _   
 \ \\/ //   / _ \\      ___   | || | || 
  \   //   | / \ ||    /   || | || | || 
  / . \\   | \_/ ||   | [] || | \\_/ || 
 /_//\_\\   \___//     \__ ||  \____//  
 `-`  --`   `---`       -|_||   `---`   
                         `-`            
 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.